Seychellen - preiswert!! Tipps und günstige Unterkünfte für Individualreisende

                   
Startseite

Die Inseln

Tips / Links

Unterkünfte / Buchung

 

 
 

 

         
 

Tips von A bis Z

Ankunft: Impfungen sind keine erforderlich, der Reisepaß muß mind. 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein. (Erkundigen Sie sich zur Sicherheit bitte auch beim Auswärtigen Amt). Bei Ankunft wird auch das Rück- oder Weiterreiseticket verlangt, danach erhalten Sie den begehrten Stempelabdruck der Coco-de-Mer-, bei der Abreise übrigens auch! (Einen besseren Start kann man sich nicht wünschen:-).

Busse: Öffentliche Busse verkehren auf Mahé und Praslin (5:30 bis 19:00). Werktags fährt auf Mahe von den meisten Orten auf der Insel ca. alle 30 Minuten ein Bus nach Victoria. Eine Busfahrt gleicht oft einer Achterbahnfahrt - also immer schön festhalten:-) Fahrpläne erhalten Sie am zentralen Busbahnhof oder beim örtlichen Fremdenverkehrsbüro. (Tip: Kaufen Sie ein 6er Ticket für 6 SRC (1 EUR) beim Busfahrer, so können Sie 6 mal am Tag mit dem Bus fahren).

Einkaufen: Auf allen Inseln gibt es kleine Shops bis hin zu Supermärkten. Da alles importiert werden muss, sind die Lebensmittel relativ teuer (1 Fl. Wasser 1 EUR, 1 kl. Fl. Bier ca. 1,50 EUR, 1 Fl. Wein ab 10 EUR). (Tip: Im Flughafen (Duty Free Shop) sollte man sich bereits reichlich eindecken).

Fähren: Zur Auswahl stehen traditionelle, schonerartige Fähren mit Segel sowie ein Hochgeschwindigkeits-Katamaran (einfache Fahrt von Mahe nach Praslin kostet 45 EUR!). Auf Mahe legen die Fähren vom sogenannten Inter-island Quay in Victoria nach Baie Ste. Anne auf Praslin sowie nach La Passe auf La Digue ab (Infos unter Tel. 00248 232329, bzw. 00248 324843). Die einfache Fahrt von Praslin nach La Digue kostet 10 EUR. (Tip: Man kann auch auf dem Frachtschiff für ca. 75 SRC von La Digue nach Praslin bzw. umgekehrt fahren. Abfahrt ist ca. 5 Uhr morgens ab La Digue und dauert gut 3 Std.).

Fahrradverleih: Mit einem Leihfarrad können Sie die Insel auf eigene Faust erkunden. Praslin und La Digue eignen sich besonders für Fahrradtouren durch unberührte Wälder, vorbei an Kunstgalerien und kleinen Restaurants hin zu einsamen weissen Stränden. Auf La Digue ist ein Fahrrad sinnvoll, da dort keine Busse fahren und man überall schnell hinkommt. Man sollte einen guten Preis aushandeln, da es mehrere Anbieter gibt. (zwischen 35 und 50 Rupies pro Tag). (Tip: Falls Sie länger bleiben, handeln Sie einen Pauschalpreis aus. So zahlten wir für 2 Fahrräder für 6 Tage 50 US$; Tandems sind übringens auch verfügbar).

 

Flüge: Condor fliegt im Codeshare mit Air Seychelles einmal die Woche (Freitag) ab München nach Mahé. Vorteil: Der Flug geht nachts, und Sie verlieren keinen Urlaubstag. Air France bietet Wien-Mahe mit Zwischenstopp in Paris an. Wenn Sie Ihren Seychellenurlaub mit einem Stop-over in Qatar oder Dubai verbinden möchten, kommen auch Qatar Airways oder Emirates in Frage.(Tip: Schauen Sie regelmäßig unter condor.de unter Langfliegen - mit Glück ergattert man einen Hinflug für 99 EUR, ansonsten unter airfrance.de nach Schnäppchen schauen).

Internetcafés: In Victoria gibt es beim Busbahnhof ein Internecafé (Palm Street), auf La Digue in der Nähe des Hafens gleich zwei. Für 10 SRC kann man ca. 15 Min. "surfen".

Mietwagen: Wunderbar unabhängig sind Sie mit einem Mietwagen. Erkunden Sie Mahé und Praslin einfach auf eigener Faust: einsame Buchten, herrlicher Bergblick, völlig abgeschiedene Fleckchen. Jedes Guesthouse kann einen Mietwagen vermitteln. Es gibt sehr viele Anbieter. (Tip: Buchen Sie das Auto vor Ort, es wird Ihnen auch vorbei gebracht - und das für ab 45 EUR, z.B. U-Drive.com).

Nationalparks: Auf Praslin: Vallée de Mai (Eintritt: 15 EUR; Bus Nr. 61, tgl. von 8-16 Uhr geöffnet). Dort kann man die Coco-de-Mer-Palmen bestaunen, der Früchte bis zu 20 kg schwer werden und einen Durchmesser von bis zu einem halben Meter erreichen können. Der Naturpark gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Für viele ist es ein Muss, doch  ob das Preis-Leistungsverhältnis stimmt, muss jeder selbst entscheiden, da es woanders auf der Insel ebenso (wenn nicht ganz so große) Coco-de-Mer-Palmen zu bestaunen gibt.

Restaurants: Allein das Essen auf den Seychellen gilt an sich schon als Erlebnis. Die Auswahl reicht von erlesener internationaler Küche in 5- Sterne-Resorts sowie in hervorragenden einheimischen Restaurants bis hin zu kreolischen Gerichten, serviert in legeren Bistros am Meer mit herrlichem Ausblick. Über die gesamten Inseln verstreut gibt es zudem unzählige Cafés, Pizzerien und Imbiss-Stände.

Telefonieren: Vorwahl der Seychellen: 00248; mit einer Telefonkarte für ca. 120 SRC kann man für ca. 30 Min. nach Deutschland telefonieren. Handy ist auch kein Problem, da mehrere Funknetze (GSM-900 sowie GSM-1800) bestehen. Fragen Sie unbedingt Ihren Provider (auch versteckte Kosten wie Mailbox).

Währung: 1 Euro = 6,6 SCR (Seychellen-Rupien) (Tip: Nehmen Sie ausreichend EUR-Cash (z.B. Reiseschecks) mit, da man überall besser und oft günstiger mit EUR zahlen kann). US$ sind ebenfalls wie EUR überall willkommen, oft auch gleichgestellt mit dem EUR.

Zeitverschiebung: Die Seychellen sind der MEZ um drei Stunden voraus (während der Sommerzeit nur 2 Stunden).

Alle Angaben wurden mit bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Sollten jedoch Informationen falsch dargestellt werden,  (auch Verbesserungsvorschläge), können Sie mich kontaktieren.

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
                   
Startseite

Die Inseln

Tips / Links

Unterkünfte / Buchung

 

 

Impressum